Cadida stellt um auf
erneuerbare Energien

Cadida Software Softwareentwicklung CAD Bildverarbeitung

PragCadida ist am 10. und 11. September auf der Open Design Developer Conference 2018 in Prag zu finden.

Der aktuelle Stand der Grafik-Engine Teigha wird eines der Themen sein. Mittlerweile hat sich in den letzten Jahren Teigha gemausert und ist Basis für einige CAD-Systeme wie BricsCAD, ZWCAD und unserem CAD-Editor geworden.

Der Gründer Herr Eilber ist schon seit mehr als 15 Jahren ODA-Mitglied und hat als Berater der Open Design Alliance von Anfang an wichtige Puzzelteile gelöst, um Teigha weiter voran zu bringen.

Wissenswertes stellen wir unseren Kunden vor, was sich aus dieser Basis in mühevoller langjähriger Arbeit formen lässt und Bestandteil vieler unserer Kundenlösungen geworden ist. Wir stellen dabei unsere 5 Produkte vor und haben wegen der hohen Nachfrage Einzeltermine mit den Kunden und Interessenten vor Ort. Wenn Sie auch einen Termin wünschen, dann melden Sie sich gerne bei uns.

 

ElektroAutoNachhaltigkeit und Umweltbewusstsein waren von Anfang an Inhalte, die in unserem Unternehmen eine bedeutende Rolle spielen. Sei es, lokal zu kaufen statt zu bestellen, viele Wege mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu organisieren oder Materialien zu vergleichen und sich möglichst für die nachhaltigsten Alternativen zu entscheiden, wenn irgend möglich Reparaturen durchzuführen anstatt neu zu kaufen und in vielen weiteren Alltagssituationen.

Seit Anfang des Jahres legen wir nun auch Strecken, die ohne Auto sehr unkomfortabel wären, so umweltfreundlich wie möglich zurück - via Elektroauto. Es beweist sich mit dieser Investition, dass Umweltschutz nicht mühsam sein muss - denn E-Autos fahren sich wirklich wundervoll.

Nach unserem Umzug letztes Jahr, steht im Laufe diesen Jahres auch der Wechsel zu reinem Öko-Strom an und mittelfristig ist eine eigene e-Tankstelle geplant - an der dann selbstverständlich auch Kunden ihre elektronischen Fahrzeuge "tanken" dürfen.

AnalytikaMünchen Heute finden Sie uns auf der 26. Internationalen Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie.

Mitten in einem spannenden Projekt für Labortechnik zur Unterstützung der Krebsforschung ist die analytica für uns der passende Rahmen, uns weiter in den labortechnik und medizinischen Bereichen zu vernetzen - denn auch hier spielt visuelle Software eine entscheidende Rolle. 

Und für das Wohl der Menschen setzen wir unser Know-How in Bildverarbeitung, CAD/CAM und allgemein visueller Softwareentwicklung natürlich ganz besonders gern ein. Unser interdisziplinäres Team aus unter anderem promovierten Biologen, Bioinformatikern, Maschinenbau-Ingenieuren und Informatikern ist dabei wieder einmal ein großer Pluspunkt, um die Brücke zwischen der Softwareentwicklung und Labortechnik herzustellen.

FarnWachsenCadidaCadida wird 5 Jahre alt – Gedanken zu uns und dem Begriff des „Start-Ups“


Diesen März existiert nun die Cadida Software GmbH in Ihrer heutigen Form seit vollen 5 Jahren. Ein Grund für uns zu feiern, aber auch zurück zu blicken, nach vorne zu schauen und uns den ein oder anderen Gedanken zu machen, wer wir eigentlich sind, was wir eigentlich machen und wohin wir wollen.
Die Definition eines „Start-Up“-Unternehmens liest sich ungefähr wie folgt: „ein junges Unternehmen, mit hohen Ambitionen zu schnellem Wachstum, Agilität, kreativen Lösungen, flachen Hierarchien“. In einigen Punkten passt das gut zu uns, in anderen nicht oder nicht mehr.


Zum Beispiel stand bei uns stets gesundes Wachstum und Bedachtsamkeit sowie finanzielle Unabhängigkeit im Vordergrund. Mit dieser umsichtigen Herangehensweise haben wir uns in 5 Jahren von 2 auf 10 Mitarbeiter vergrößert und freuen uns über unser Team. Und das ist es, was uns wichtig ist – Langfristigkeit, Planbarkeit und Sicherheit. Ob in Bezug auf unsere Geschäftsbeziehungen oder unsere Mitarbeiter, möchten wir auf lange Sicht die Zusammenarbeit erhalten, um aus einer vertrauensvollen und vertrauten Basis sowie wachsender Erfahrung für alle Beteiligten auf lange Sicht Nutzen ziehen zu können.


Für ein tatsächliches Start-Up hatten wir auch von Anfang an „zu viel Erfahrung“ in unserem Geschäftsbereich. Immerhin hatte unser Gründer und Geschäftsführer sehr viel Knowhow nicht nur in der Softwareentwicklung, sondern auch in der Personalführung und im Vertrieb im Gepäck, als er sich für den Schritt in die Selbstständigkeit entschied. Wissen, Vorsicht, Umsicht und Planung waren somit immer die Basis der Entwicklung unseres Unternehmens.


Im Hinblick auf flache Hierarchien aber, werden wir uns hoffentlich nie weit von der Start-Up-Philosophie entfernen: jede/r in unserem bunt gemischten Team hat seine ganz individuellen Stärken, von denen alle anderen profitieren. Keine Frage ist „dumm“ und in unseren wöchentlichen Team-Meetings inklusive Kurz-Schulung wird jede/r gehört. Die Interdisziplinarität sowie die unterschiedlichen Persönlichkeiten und die große Palette an Erfahrungen unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen führt zu den – wieder ein Stichwort von oben – kreativen Lösungen, die uns ebenfalls hoffentlich für immer auszeichnen werden.
Begrifflichkeiten hin oder her: Wir feiern unser 5-jähriges Bestehen und freuen uns auf viele Folge-Jahrzehnte, weiterhin gesundes Wachstum, neue und „alte“ Projekte, weiterhin beste Team-Stimmung und fantastische bleibende und hinzukommende Kunden!