Prag

Natürlich wurden wir in diesen Tagen regelmäßig gefragt, ob wir geöffnet haben. Als Software-Dienstleister konnten wir sehr einfach auf Home-Office umstellen und sind sowohl telefonisch als auch per E-Mail erreichbar.

Unsere Projekte laufen ganz normal weiter und unsere Auslastung ist weiterhin hoch. Wir unterstützen alle unsere Kunden zuverlässig und kontinuierlich weiter und freuen uns über neue Anfragen zur Beratung und Umsetzung zu den Themen Digitalisierung und individuelle Softwareentwicklung aus ganz unterschiedlichen Bereichen.

Immer wieder ist dabei unsere Kreativität gefragt, Konzepte aufzustellen und Lösungen zu planen, die es bisher noch nicht als Software gibt oder ganz individuell auf Prozesse unserer Auftraggeber abgestimmt werden müssen. Damit Sie in der Corona-Krise und danach gut gewappnet sind.

Wenn Sie auch über Unterstützung bei Software nachdenken, dann melden Sie sich gerne bei uns.

ArztOnlineIm Laufe des vergangenen Monats hat sich Cadida parallel zu dem Alltagsgeschäft in der Region Freiburg engagiert. Wir haben schnell und unbürokratisch Ärzte und Therapeuten beraten und beim Einrichten von Online-Besprechungen unterstützt und geschult. Im März haben wir diese Dienstleistung kostenlos angeboten. Dabei mussten die hohen Anforderungen an die Datensicherheit beachtet werden, für deren Programme sich laut KVBW nur wenige Produkte eignen und eine spezielle Zertifizierung vorgeschrieben wird. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Zusätzlich mit einer großzügigen Spende von Cadida wurde eine Beratungsstelle in Freiburg mit Tischen, Rechnern und Monitoren ausgestattet. Diese Beratungsstelle hilft unter anderem Menschen im Falle Corona in Baden-Württemberg Antworten zu dem Thema zu geben.

Der Wechsel zur Digitalisierung ist ebenso für die Arztpraxen wichtig, wie für viele andere Bereiche in der Wirtschaft, wo zunehmend das Thema Digitalisierung einen höheren Stellenwert erhalten hat.

Weiterhin stehen wir Ihnen selbstverständlich für Ihre Beratung zur Verfügung.

PragKamerahersteller setzt Softwareentwicklung von Cadida ein, um mittels Gesichtserkennung bei Wärmebildern Fiebermessungen vorzunehmen. Dadurch sind die Wärmebildkameras in der Lage die Gesichtstemperaturen zu messen und zuverlässig auszuwerten.

Kamera und Software stellen eine kompakte Lösung für die einfache Erkennung der erkrankten Menschen dar und werden z. B. an Flughäfen bereits erfolgreich eingesetzt.

Wir sind stolz für unseren Kunden tätig gewesen zu sein und einen kleinen Beitrag zur Sicherheit der Bevölkerung beigetragen zu haben. Natürlich hoffen wir auch, dass wir alle die Corona-Krise bald erfolgreich überstanden haben.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund und wenn Sie mehr über unsere Softwaredienstleistungen wissen möchten, dann melden Sie sich gerne direkt bei uns.

PragZum Schutz seiner Mitarbeiter vor möglichen Ansteckungen durch das Coronavirus, folgt Cadida den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes und sagt für die nächsten Monate zahlreiche Messen ab. 

Als Dienstleister für Softwareentwicklungen helfen wir auch Unternehmen, wenn Sie in Kapazitätsengpässe aus unterschiedlichen Gründen geraten und jetzt verstärkt Hilfe benötigen, um krankheitsbedingte Ausfälle zu kompensieren.

Wir verstärken weiterhin unser Engagement für Softwareentwicklung und Forschung im Bereich der Labortechnik und Medizintechnik.

Wenn Sie uns auf der Messe sprechen wollten und nun nicht können, dann melden Sie sich gerne direkt bei uns.