Die Medtec 2016 findet gerade in Stuttgart statt und wir sind als Softwareentwickler für Bildverarbeitung dabei. Denn für Bildverarbeitung ist auch die Medizintechnik ein zentrales Einsatzgebiet.

Dort präsentieren wir z. B. unseren MESH-Editor, der die Darstellung und Bearbeitung von Punktwolken und 3D-Netzen (3D-Mesh) ermöglicht und mit dem sich auch Schnitte erstellen lassen.

Beispielsweise aus der Dentalmedizin ist dieses Vorgehen nicht mehr wegzudenken. Bisher wurden Abdrücke vom Gebiss genommen, gescannt und beispielsweise Implantate modelliert. Es gibt aber bereits Laser, die direkt im Mund des Patienten das Gebiss als Punktwolken aufnehmen können.

Auch für die Darstellung und Bearbeitung von Prothesen ist unser MESH-Editor sehr gut geeignet.