Besuchen Sie uns auf den Messen und Kongressen

  • Analytica

    Analytica

    09. - 12. April 2024
    Messe München
    Labortechnik, Analytik, Biotechnologie.
  • Autodesk University

    Autodesk University

    13. - 15. November 2023
    Digitalkonferenz
    Anwendertreffen von Autodesk.
  • MEDICA

    MEDICA

    13. - 16. November 2023
    Messe Düsseldorf
    Medizintechnik.
  • digitalBAU

    digitalBAU

    20. - 22. Februar 2024
    Messe Köln
    Digitale Lösungen in der Baubranche.
  • Control

    Control

    23. - 26. April 2024
    Messe Stuttgart
    Qualitätssicherung.
  • Optatec

    Optatec

    14. - 16. Mai 2024
    Messe Frankfurt
    Optische Technologien.
  • VISION

    VISION

    08. - 10. Oktober 2024
    Messe Stuttgart
    Bildverarbeitung.
  • Mittelstandskongress

    Mittelstandskongress

    18. Oktober 2023
    Konzerthaus Freiburg
    Update Megatrends.
  • BAU 2025

    BAU 2025

    13. - 17. Januar 2025
    Messe München
    Weltmesse für Architektur, Materialien, Systeme.
  • LABVOLUTION

    LABVOLUTION

    20. - 22. Mai 2025
    Messe Hannover
    Medizintechnik.

Aktuelles

Neues Forschungsprojekt HIRAC startet 2023

In Kürze startet Cadida Software gemeinsam mit der Hochschule Offenburg ein neues Forschungsprojekt. In dem Projekt soll untersucht werden, in wie fern Künstliche Intelligenz und ein Roboterarm den ganzkörpergelähmten Personen und Personen mit Locked-In Syndrom im Alltag unterstützen können.

Das Endziel der Forschung ist es  die Ermöglichung der Alltags-Aktivitäten und die Steigerung der Lebensqualität der Patienten und selbstverständlich auch die Entlastung von Pflegepersonal.

So einfache Dinge, wie einen Glas Wasser nehmen und daraus trinken, können die ganzkörpergelähmten Menschen nicht mehr. In vielen Fällen ist auch die Sprache bei Patienten beeinträchtigt und somit die Sprachsteuerung der Geräte nicht möglich. Deswegen soll der Roboterarm in der Lage sein durch die Augensteuerung solche Handlungen mit unbekannten Objekten auszuführen. Geplant ist ein Assistenzsystem, das aus einer KI, der Eyetracking-Steuerung des Rollstuhls, einem Greifarm am Rollstuhl und einer Sprachausgabe besteht.

Im ersten Schritt zur Verwirklichung dieser Idee beschäftigt sich das Forschungs- und Entwicklerteam mit dem schwierigsten Part. Es geht darum eine Komponente zu entwickeln, die mit jedem handelsüblichen Rollstuhl, jedem Roboterarm und jeder Eye-Tracking-Brille funktioniert und sie steuern kann. Wir nennen diese Komponente HIRAC (Hardware Independent Robotic Assistance Controller).

HIRAC wird eine hardwareunabhängige Middleware sein, mit der Robotergreifaufgaben gelöst werden können. Neben dem Einsatz im sozialen Bereich ist auch der Einsatz in der Industrie denkbar. Das Herzstück der Middleware wird eine KI sein, die Augensteuerung, Bildverarbeitung, Sensorfeedback und Objektmanipulation zusammenführt und steuert.

Text: Yaroslava

Bild:AI: DALL·E 2023

KONTAKT