Cadida stellt um auf
erneuerbare Energien

Cadida Software Softwareentwicklung CAD Bildverarbeitung

Aufsatz auf AutoCAD

AutoCAD Architecture ist ein Produkt von Autodesk. Es setzt auf AutoCAD auf und ist speziell für Architekten gedacht. Das Produkt ist schon älter, wenn auch der Name erst in den letzten Jahren geändert wurde. Zuvor hieß es AutoCAD ADT, was für Architectural Desktop stand.

In AutoCAD Architecture wurden Objekte, sogenannte Bauteile, vordefiniert. Die Bauteile stellen zum Beispiel Türen, Fenster, Wände und Räume dar. Mit den verbundenen Eigenschaftssätzen lässt sich eine Fülle von Daten in den Bauteilen pflegen und eigene Werte können hinzugefügt werden. MV-Blöcke zeigen diese beispielsweise als Raumstempel auf dem Plan an.

DWG und IFC

Da AutoCAD Architecture auf AutoCAD aufsetzt, verwendet es auch dessen Formate DWG und DXF.

Hierzu eine kleine Geschichte: Autodesk plante im Jahre 2006 das Dateiformat IFC anzubieten. Für ADT gab es bereits eine recht gute IFC-Schnittstelle von Inopso. Dieses Addon entstand über viele Jahre und war recht zuverlässig. Verhandlungen mit der Firma scheiterten, da Autodesk der Kauf zu teuer wurde. Es entwickelte daraufhin eine eigene IFC-Schnittstelle. Wir waren gespannt auf die erste Version und waren schnell ernüchtert. Mit kleinen Zeichnungen ohne große Besonderheiten ging der IFC-Export. Sobald es richtige Pläne mit aufwendigeren Architekturen waren, gab es regelmäßig Abstürze. Es sollten noch 3, 4 Versionen dauern, bis IFC in AutoCAD Architecture an Qualität gewann und man es ernsthaft einsetzen konnte.

Zukunft

Während die Verkaufszahlen für Revit nach oben gehen, gehen sie für AutoCAD Architecture herunter. Wir sind gespannt, ob es in 10 Jahren noch auf dem Markt sein wird. Gleichwohl, dass es viele Nutzer gibt, die AutoCAD Architecture mögen, liegen die Stärken von Revit auf der Hand.

Unsere Erfahrung

Für AutoCAD Architecture haben wir sowohl Addons entwickelt, als auch einen speziellen CAD-Viewer und CAD-Editor für das Anzeigen und Bearbeiten von Plänen mit Bauteilen. Dieser lässt sich unabhängig von AutoCAD starten und als Komponte in Programme einbetten.